Künstliche Intelligenz / Künstliche Dummheit

Das Schlagwort seit einigen Jahren schlechthin. Viele Unternehmen forschen in diesem Gebiet um uns Menschen das Leben einfacher, schneller und bequemer zu machen. Die künstliche Intelligenz (engl. A.I. artificial intelligence) darf in keiner Branche mehr fehlen und findet Anwendung in der Raumfahrt, beim Militär, im Gesundheitswesen, in der Entwicklung von Hard- & Software, in jeder sprachgesteuerten Anwendung und in jedem Programm das Muster und Abläufe erkennen soll.

Dabei sollen sich Computerprogramme wie ein menschliches Gehirn verhalten und bilden „künstliche neuronale Netze“ die auf ihre Umwelt reagieren. Bevor ein künstliches neuronales Netz korrekt funktionieren kann, muss es zunächst mit unzähligen Daten und Informationen gefüttert werden, bevor es Entscheidungen fällen kann. Ähnlich wie bei einem heranwachsenden Menschen, der seit Geburt mittels Informationen wie Bildern, Klänge, Gerüche usw. dazulernt.

Generated Photos hat sich diese Technik zu Nutze gemacht und erstellt mittels künstlicher Intelligenz 100.000 Portraits von Menschen, die gar nicht existieren. Dabei wurden vorher unzählige Gesichter aus dem Internet gescannt und in das künstliche Netz eingespeist und hat somit gelernt, wie Gesichter aussehen können. Daraus bildet das System dann neue, interessante und manchmal etwas fragwürdige Gesichter.

Diese Menschen existieren gar nicht

Das Ergebnis ist beeindruckend und solche Verfahren könnten in der Zukunft womöglich neue Global Player hervorbringen und Firmen wie Adobe Stock Konkurrenz machen. (Sollten sie bis dahin nicht aufgekauft werden 😛 ). Warum ein teures Model buchen, wenn man sich die Traumperson einfach ausdenken kann.

Doktor Mang, wir brauchen ihre Hilfe!

Ok, manche Gesichter sind etwas schief, manche schielen und viele schreien einfach nur „kill me please!“. Wurden diese Schönheitsfehler bewusst eingebaut oder sind das Fehler die noch korrigiert werden? Das neuronale Netze teilweise noch nicht genug gelernt haben, zeigen wir euch an folgenden Bildern.

Was und wer wird wann ersetzt?

Diese Frage stellen sich viele, auch wir. Glücklicherweise brauchen unsere Kunden noch individuelle Medien, die perfekt auf sie zugeschnitten sind. Jedoch wird in anderen Medienbranchen wie der Filmbranche mit künstlichen Gesichtern oder gar Menschen gearbeitet. Manchmal werden tausende Krieger in Schlachten zum Leben erweckt, dem Stuntman ein Gesicht verpasst, oder auch Tote zum Leben erweckt wie Paul Walker im Film „The Fast and the Furious 7“.

Es bleibt das TOP-Thema der nächsten Jahre und man darf gespannt verfolgen was es neues gibt.

Quelle: https://generated.photos/